Menu
menu

Umweltsofortprogramm und Artensofortförderung

Die seit 2017 vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) aufgerufenen Förderprogramme „Umweltsofortprogramm“ sowie das sich im Jahr 2019 anschließende Programm „Artensofortförderung“ sollen kleine und sofort umsetzbare Vorhaben des Natur- und Gewässerschutzes sowie der Landschaftspflege finanzieren. In der Laufzeit des bereits abgeschlossenen „Umweltsofortprogramms“ wurden insgesamt 3,8 Mio. Euro Fördermittel ausgegeben.

Für die „Artensofortförderung“ wurden im Jahr 2019 4 Mio. Euro ausgereicht. Im Jahr 2020 wurden durch die Unterhaltungsverbände Maßnahmen mit Gesamtkosten in Höhe von rund 1 Mio. Euro beantragt. Ein Großteil der Vorhaben befindet sich noch in der Umsetzung, der planmäßige Abschluss der 2020 begonnenen Vorhaben soll im ersten Quartal 2021 stattfinden.
Die Maßnahmen des „Artensofortprogrammes“ leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Gewässer und der Artenvielfalt in Sachsen-Anhalt. Die Artensofortförderung bietet die Möglichkeit, überschaubare und kurzfristig umsetzbare Investitionen im Sinne des Natur- und Gewässerschutzes durchzuführen.

Die Landesanstalt für Altlastenfreistellung unterstützt das MULE bei der Umsetzung des Programmes im Bereich der Gewässerrenaturierung und -entwicklung.
Es ist geplant, das Förderprogramm auch in den kommenden Haushaltjahren fortzusetzen.

Ansprechpartner

André Volkmar

Telefon: +49 391 74440-48

E-Mail: volkmar(at)laf-lsa.de